Glossar

Atriumsparty

Der Asta- und StuPa veranstalten im Atrium jedes Semester ein oder zwei Partys. Oft übernimmt unsere Fachschaft mindestens eine Schicht am Bierstand, um für unsere steigenden Ausgaben (Erstsemester-Tage und -Heft, Stadtrallye, UWI-Partys, usw.) auch die nötigen Moneten herbeizuschaffen. Deshalb wär’s prima, wenn auch DU einmal dabei mithelfen würdest! Als Schmankerl gibt es auch gratis Eintritt und Getränke.

BAföG-Amt

Die Zuständigkeit liegt beim

Amt für Ausbildungsförderung der Johannes Gutenberg-Universität Campus Landau
Westring 2
76829 Landau

Sprechstunden (nach Anfangsbuchstaben des eigenen Nachnamens geordnet) können hier abgerufen werden.

Die BAföG-Hitlist

Die BAföG-Hitlist soll dir Hinweise geben, die du bei der Antragsstellung beachten solltest:

  1. Stelle den Antrag rechtzeitig, er benötigt mindestens 10 Wochen Bearbeitungszeit!
  2. Steuererklärung der Eltern von vor 2 Jahren
  3. Dein Mietvertrag, wenn du nicht bei den Eltern wohnst
  4. Aktueller Kontoauszug (sowohl von deinem Girokonto, deinem Sparbuch und weiteren Spareinlagen)
  5. Studienbescheinung (extra ausgewiesen für BAföG)
  6. Krankenversicherungsbescheinigung (wenn privat versichert)
  7. Sollten deine Geschwister berufstätig sein oder noch daheim wohnen, ist deren Einkommen nachzuweisen.
  8. Dein jährlicher Bruttoverdienst darf im Bewilligungszeitraum 4000 € nicht überschreiten.
  9. Nach vier Semestern musst du einen Leistungsnachweis erbringen. Nähere Informationen dazu hier.
  10. BAföG ist seit dem 01.07.1990 zu 50% Darlehen und zu 50% Zuschuss
  11. Aufgepasst: BAföG wird nur bis einschließlich des 7. Semesters ausgezahlt. Also rechtzeitig um Alternativen kümmern. Viele Banken bieten günstige Kredite mit Tilgungspause für Studenten an. Einfach mal nachfragen!
  12. Gründe für die Förderungshöchstdauer von 9 Semestern sind Krankheit, Fachschaftsarbeit, Auslandsemester und Fachrichtungswechsel
  13. Bei besonders guten Leistungen gibt es einen Teilerlass des Darlehens
  14. Elternunabhängiges BAföG könnt ihr beantragen, wenn der Auszubildende bei Aufnahme des Studiums das 30. Lebensjahr vollendet hat. Oder bei vorherigen Erwerbstätigen

Close-up Posterausstellung

Jedes Semester veranstaltet das Unternehmen Close-up eine Ausstellung bei uns im Atrium. Dort könnt Ihr günstig Poster erwerben.
Das solltet Ihr nicht verpassen! Zudem kommt jedes Semester zu Beginn der Vorlesungszeit ein Bücherstand ins Atrium und gegen Ende ein Gebrauchtschreibwarenhändler zwischen Hörsaal III (Aula) und Mensa.

Dekan

Der Dekan ist gewählter Vorsitzender einer Fakultät und leitet den Fachbereich der Hochschule. Er vertritt sie nach außen und ist zuständig für die Fakultätsverwaltung. Dekan des Fachbereichs 7, zu dem das Institut für Umweltwissenschaften gehört ist Prof. Dr. Klaus Schwenk. Er hat auch für studentische Probleme immer ein offenes Ohr.

Dissertation

Eine Dissertation oder Doktorarbeit ist eine schriftliche wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung eines Doktorgrades an einer Hochschule.

Doktorand

Ein Doktorand oder Dissertant oder Promovend ist ein Akademiker, der den höchsten akademischen Grad des Doktors anstrebt. Meistens geschieht dies nach dem Diplom-, Master- oder Magisterstudium bzw. dem Staatsexamen.

Dozent

Ein Dozent (von lat. docere, lehren) ist eine Person, die an einer Bildungseinrichtung lehrt. In Baden-Württemberg ist Dozent seit Ende 2007 ein hochschulrechtlich definierter Begriff, der ausschließlich Hochschuldozenten bezeichnet. Zu den Dozenten an deutschen Hochschulen zählen vor allem Professoren, wissenschaftliche Mitarbeiter und Lehrbeauftragte.

Exmatrikulation

An vielen Hochschulen erfolgt die Exmatrikulation automatisch zum Ende des Semesters, wenn das Studium als erfolgreich beendet gilt oder der Semesterbeitrag nicht bezahlt wurde. Die Aufforderung zur Rückmeldung für das nächste Semester wird per Mail an den Uni-Account geschickt, darin enthalten die Terminfristen zur Zahlung des studentischen Beitrags. Studenten, die ihre Hochschule vorzeitig verlassen wollen, beantragen im Studentensekretariat die Exmatrikulation während der Rückmeldefristen der Hochschule. Die Erteilung der Exmatrikulation setzt voraus, dass der Student allen Verpflichtungen gegenüber der Universität nachkommt und alle entliehenen Bücher zurück gegeben sind. Dem Antrag beizufügen sind das Studienbuch, Studentenausweis und der letzte Belegbogen.

Fachschaft

In Deutschland und der Schweiz gilt, dass sich die Fachschaften aus allen Studierenden eines Instituts, einer Fakultät oder eines Fachbereichs zusammensetzen. Dies bedeutet, mit der Einschreibung an dieser Uni seid Ihr automatisch Mitglied der Fachschaft Umweltwissenschaften. Die wichtigste Institution der Fachschaft ist die Fachschaftsvertretung, die jeweils für ein Jahr auf einer Vollversammlung gewählt wird. Sie vertritt eure Interessen gegenüber dem Institut, der Universität und anderen Studenten.
Das Partykomitee organisiert regelmäßig die inzwischen renommierten, für alle Studierenden offenen UWI-Partys, zusätzlich die UWI-interne Weihnachtsfeier im Wintersemester und Grillparty im Sommersemester. Das Partykomitee sucht momentan dringend Nachwuchs. Falls Du Lust hast, Dir über Mottos, Werbung und Gestaltung Gedanken zu machen oder Termine, Essen und Trinken zu organisieren, dann melde Dich bei der Fachschaft!

Fachschafts-Kneipentour

…ist Tradition! Ca. 60 bis 80 UWIs sind es jedes Semester, die ein gemütliches Wiedersehen feiern, aber auch Kennenlernen zum Semesterstart zelebrieren wollen.

 

Fakultät

An Hochschulen bezeichnet eine Fakultät oder ein Fachbereich eine Gruppe von Wissenschaften die als Lehr- und Verwaltungseinheit auftreten. Zu ihr gehören Lehrende und Lernende sowie das zugeordnete nichtwissenschaftliche Personal. An ihrer Spitze steht ein Dekan, der für die Fakultätsentwicklung verantwortlich ist.

Hochschulsport

Der allgemeine Hochschulsport ist allen Studenten zugänglich. Nur wenige Kurse sind anmeldungs- oder kostenpflichtig. Das Programm zum Mitnehmen findet ihr im gelben Eingangsbereich oder an den Treppen hinab in die Uni Turnhalle; der Download ist unter www.uni-landau.de/ahs/ möglich. Im Sporttrakt findet ihr eine Turnhalle, eine Gymnastikhalle und einen Kraftraum. Zudem gibt es hinter der Halle eine Außenanlage. Der Kraftraum kann auch außerhalb der Kurse besucht werden, allerdings ist dafür eine Einweisung nötig, die ihr beim Besuch eines Krafttrainingskurses erhaltet, und es müssen 2 weitere Personen anwesend sein.
Seit SS 2007 gibt es eine regulär angemeldete UWI-Fußball-Spielgemeinschaft, die sich jede Woche trifft: Montag 22 Uhr in der Turnhalle. In den SS wird auch regelmäßig im Freien gespielt. Alle drei Geschlechter sind herzlich willkommen!

KLIPS

Das Koblenz Landauer Informations-Portal für Studierende bietet euch viele Funktionen:

  • Online-Vorlesungsverzeichnis
  • An- und Abmeldung zu Lehrveranstaltungen und Prüfungen
  • Persönlicher Stundenplan
  • Übersicht der erbrachten Studienleistungen

Nähere Informationen findet ihr unter www.uni-koblenz-landau.de/klips/
Anmeldung erfolgt dort mit „Benutzername des URZ-Accounts“+@uni-landau.de als Benutzername und deinem Passwort. (siehe auch Artikel Uni-Rechenzentrum).

KLIPS wurde erst vor einigen Semestern eingeführt und ist bei Weitem noch nicht ausgereift. Lasst bei Problemen den Kopf nicht hängen! Bei dringenden Fragen wendet euch bitte an die jeweiligen Dozenten oder an die Institutsleitung.

Kopierkarte für die Unikopierer

Für 8€ (inkl. Leihgebühr) kannst du dir am Automaten eine Kopierkarte ergattern. Der Automat hängt im Gang zur Mensa zwischen den Kopierern. Auch in der Bibliothek befindet sich nahe des Eingangsbereich eine Ladestation sowie überall verteilt Kopiergeräte. Jede kopierte Seite kostet 5 Cent. Die Geräte haben viele optionale Einstellungen. Die wichtigsten sind wohl der automatische Einzug (z.B. bei Kopie vieler Blätter) und beidseitiger Bedruck. Zudem bittet der AStA jedem Studenten die Möglichkeit kleinere Mengen in ihrem Sekretariat (günstiger) zu drucken.

Lehrstuhl

Als Lehrstuhl, auch Arbeitsgruppe genannt, wird die planmäßige Stelle eines Professors an einer Universität bezeichnet. Diese Professorenstelle ist mit personellen und finanziellen Mitteln zur Wahrnehmung bestimmter Aufgaben in Forschung und Lehre ausgestattet.

Mitfahrgelegenheiten

Die billige alternative zum Bahn fahren ist definitiv die Mitfahrgelegenheit. Wenn Ihr selbst Auto fahrt und noch jemanden mitnehmen könnt, habt Ihr hier die Möglichkeit Spritkosten zu sparen. Sucht Ihr einen Fahrer, schaut doch mal auf den schwarzen Brettern im Mensagang, in diversen Facebookgruppen oder unter www.mitfahrgelegenheit.de.

NABU-Hochschulgruppe – selbst aktiv werden im Naturschutz

Im Laufe des Studiums werdet ihr viele Themen aus dem Natur- und Umweltbereich kennen lernen. Die NABU-Hochschulgruppe bietet euch die Möglichkeit, euer Wissen in die Tat umzusetzen und zu erweitern. So könnt ihr an naturkundlichen Exkursionen teilnehmen und die heimischen Vögel-, Insekten- und Pflanzenarten kennen lernen. Da die NABU-Hochschulgruppe momentan kein eigenes Projekt hat, habt ihr als „Neue“ die Möglichkeit, aktiv mitzubestimmen was wir als nächstes angehen wollen. Das still-gelegte Projekt Fuchsgraben war sehr gut dazu geeignet, Freilandmethoden auszuprobieren. Neben seiner wissenschaftlichen Ausstattung bietet das Hirtenhaus in Landau-Mörzheim eine gemütliche Atmosphäre wenn es draußen mal ungemütlich ist und einen Flammkuchenofen. Es werden immer wieder Workshops zu unterschiedlichen Themen angeboten: vom Spieleworkshop über Trockenmauerbau bis hin zu Kettensäge-Kursen. In der NABU-Hochschulgruppe könnt ihr außerdem in der Biotoppflege aktiv werden. Bei dem ganzen Lernstress, der auf euch zukommt, tut ein bisschen körperliche Arbeit wirklich gut! 
Nicht zu vergessen die Kontakte im Umweltbereich, über die der NABU verfügt und euch als Hochschulgruppen-Mitgliedern gerne zur Verfügung stellt. Beispielhaft seien die Vermittlung von Praktikumsstellen oder die Hilfe bei der Suche nach Diplom-Arbeitsthemen genannt.
Wenn ihr nun Lust bekommen habt, die netten Leute kennen zu lernen, dann kommt zu unserem nächsten Stammtisch oder zu unserer nächsten Exkursion.
Bekanntgabe wird über die UWI-Bretter erfolgen.
oder wendet Euch an:

Carmen Schauroth
NABU Regionalstelle Süd
Tel. 06341/31628
E-mail: NABU.Sued@NABU-RLP.de
URL: www.NABU-RLP-Sued.de

Professor

Professur (von lat. profiteri in der Bedeutung „sich öffentlich als Lehrer zu erkennen geben“) bezeichnet im deutschen Sprachraum primär eine Funktion im Lehrkörper einer Hochschule. Professor oder Professorin ist die Amtsbezeichnung eines Menschen, der Inhaber einer Professur ist, und kein akademischer Grad wie zum Beispiel der Doktor. Die Hauptaufgabe von Professoren an Hochschulen ist die eigenverantwortliche Durchführung von Lehre und an Universitäten von universitärer Forschung und Lehre. Professur und Lehrstuhl sind nicht unbedingt miteinander verbunden.

Promotion (Doktor)

Die Promotion ist die Verleihung des akademischen Grades „Doktor“ bzw. „Doktorin“ in einem bestimmten Studienfach und dient dem Nachweis der Befähigung zu vertiefter wissenschaftlicher Arbeit. Sie beruht auf einer selbständigen wissenschaftlichen Arbeit, der Dissertation, und einer mündlichen Prüfung. Das Promotionsrecht haben Universitäten und ihnen gleichgestellte Hochschulen.

Prüfungsordnungen

Sie legt die Rahmenbedingungen für eine Prüfung an einer Hochschule fest. Die Prüfungsordnung ist rechtsverbindlich, ihre Einhaltung kann vor einem Verwaltungsgericht eingefordert werden. Sie regelt u. a. Zulassungsvoraussetzungen, Anmeldefristen, den Prüfungsablauf, aber auch rechtliche Maßnahmen zu Versäumnis, Rücktritt oder Täuschung von Klausuren. Eure Prüfungsordnung findet ihr hier. Je nachdem, wann ihr mit dem Studium begonnen hat, kann sie von der aktuell gültigen abweichen.

Regelstudienzeit

Die Regelstudienzeit beträgt beim Bachelor Umweltwissenschaften sechs Semester (siehe auch BAföG). Die Regelstudienzeit für die Masterstudiengänge beträgt hingegen vier Semester.

Semester

Ein Semester (von lat.: sex sechs; mensis Monat) ist ein Studienhalbjahr. Daneben ist die vorlesungsfreie Zeit als Semesterferien bekannt, in denen häufig Klausuren geschrieben werden oder Zeit für ein Berufspraktikum bleibt. SS bedeutet Sommersemester, WS Wintersemester und deckt sich einigermaßen mit den betitelten Jahreszeiten.

Semesterbeitrag

Der Semesterbeitrag, oft auch Sozialbeitrag genannt, ist ein Pflichtbeitrag, der von allen Studenten einer deutschen Hochschule vor jedem Semester zu entrichten ist. Der Sozialbeitrag ist keine Studiengebühr, sondern finanziert Nebenleistungen wie das Studentenwerk, Wohnheime, Kindertagesstätten, die Mensa, Cafeterien, Sozialberatung und den AStA.

Semesterwochenstunden (SWS)

Eine SWS wird auch als akademische Stunde bezeichnet und ist 45min lang. Innerhalb eines Semesters wird die erforderliche SWS für die entsprechende Vorlesung pro Woche vorgegeben.

Seminar

Seminar ist eine Lehrveranstaltung, die dazu dient, Wissen zu erwerben oder zu vertiefen. Im Gegensatz zur Vorlesung zeichnen sich Seminare durch größere Interaktivität von Leiter und Seminarteilnehmern aus. Meist soll in kleinen übersichtlichen Gruppen gearbeitet werden (etwa fünf bis zwanzig Teilnehmer). Seminare können zu beliebigen Themen des Fachgebiets angeboten werden und dienen der Vertiefung und Anwendung des in einer Vorlesung erworbenen Wissens.

Studententicket und Anschlusssemesterticket

Kommt ihr von außerhalb? Fahrt ihr viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln? Habt ihr auch schon die Erfahrung gemacht, dass der Uniparkplatz nicht wirklich ausreicht?
Dann ist das Studententicket des VRN (Verkehrsverbund Rhein-Neckar) genau das richtige für euch.
Für 145 € pro Semester könnt ihr nicht nur innerhalb von Landau sondern bis nach Pirmasens, Kaiserslautern bzw. Würzburg fahren so oft ihr wollt. Das gesamte Netz des VRN findet ihr auch auf der Homepage des Verkehrsbetriebes. Sollet ihr eher im Raum Karlsruhe unterwegs sein, empfiehlt sich das Studententicket des KVV. Zu kaufen gibt es das Ticket am Schalter im Landauer Hauptbahnhof nur unter Vorlage der Bahnbescheinigung (blauer Bogen).

Weiterhin könnt ihr euch überlegen, ob sich ein Anschluss-Semesterticket lohnt. Dies bekommt ihr, wenn ihr im Besitz des VRN-Semestertickets seid. Je nachdem welche Verkehrsverbünde bis zu eurer Heimatstadt das Netz betreiben, müsst ihr euch vor Ort nach den Konditionen erkundigen. Für denjenigen, der mindestens alle 2 Wochen nach Hause fährt, kann es sich schon lohnen!

Tag zur Nachhaltigkeit

Der Tag zur Nachhaltigkeit (kurz TzN) ist eine Initiative unserer Fachschaft und widmet sich Nachhaltigkeit vor dem Hintergrund des ökologischen Fußabdruckes. Am Sonntag, den 16.Mai 2010 zeigen wir unter der Schirmherrschaft von Margit Conrad, der Umweltministerin von Rheinland-Pfalz, den KonsumentInnen in Landau Möglichkeiten den persönlichen Footprint in den Lebensbereichen Konsum, Mobilität, Wohnen und Ernährung zu verkleinern. Und was besonders wichtig ist: wie er oder sie dabei möglichst finanziell oder gesundheitlich profitiert!

Aber hey, es gibt keinen Grund Trübsal zu blasen! Denn Nachhaltigkeit ist nicht gleichbedeutend mit Verzicht (wie ihr im Laufe eures Studiums – voraussichtlich aber erst im Master – auch noch erfahren könnt). Und dafür wollen wir sensibilisieren. Mit welchen Mitteln? Dafür sieh einfach mal auf unserer bald eingerichteten Homepage vorbei: www.tag-zur-nachhaltigkeit.de
Auch nächstes Mal werden wir wieder jede Menge WoMan-Power für das organisatorische Drum-Herum brauchen, um das Projekt (und nebenbei die UWIs) auch im rechten Licht erstrahlen lassen zu können. Deine helfenden Hände wären dann gefragt! Dafür melden wir uns bei Zeiten wieder im neuen Jahr. Auch im Vorhinein kann sich jeder Engagierte gerne noch einbringen – zu tun gibt‘s reichlich.

Tutorium

Tutorien sind Zusatzveranstaltungen, die meistens von Studenten geleitet werden und eine wichtige Vorbereitung auf Klausuren darstellen können.

Umweltgruppe Uni Landau

Habt ihr Lust euch mit eigenen Ideen für die Umwelt einzusetzen? Möchtet ihr dazu beitragen, dass auch unsere Uni nachhaltiger wirtschaftet? Arbeitet ihr gerne mit anderen engagierten um-weltbewussten Studenten zusammen?
Dann seid ihr hier genau richtig!
Wir versuchen, mit neuen Ideen der Uni und den Studis das Thema Nachhaltigkeit etwas näher zu bringen. Wir, die Umweltgruppe setzen uns aktiv dafür ein, den Verbrauch von Ressourcen durch die Universität beständig zu reduzieren. Dies geschah in den letzten Jahren vor allem durch konkrete Projekte wie:

  • die Umstellung der Hausdruckerei auf Recycling-Papier
  • die Senkung des Einweggeschirrverbrauchs der Mensa
  • das Lichtschalterleitsystem in allen Räumen der Uni
  • die Umstellung der Wasserhähne auf einen optimalen Durchfluss
  • eine plastikwasserfeien Campus

Auch im nächsten Semester haben wir wieder viele interessante Projekte geplant, wie den Wasserverbrauch der Universität mittels Durchflussbegrenzer an allen Wasserhähnen weiter zu optimieren, Zeitschaltuhren an Kopieren anzubringen, die Durchführung einer Radonmessung und einer Luxmessung, und die Umstellung der Institute auf Recycling-Papier.
Ist eure Neugier geweckt worden? Dann kommt doch einfach zu unserem nächsten Treffen vorbei oder schreibt ne Mail an umweltgruppe@uni-landau.de! Termine und alle Infos findet ihr auf unserem Brett im Atrium. In unseren Email-Verteiler kannst du dich hier eintragen. Wir freuen uns auf Euch!

Universitätsbibliothek Landau

Bibliotheksausweis

Anmelden leicht gemacht: Die Fachschaft hat Euch bereits das Anmeldeformular ausgehändigt (oder einfach an der Leihtheke in der Bib erhältlich); ausfüllen und an der Bib-Rezeption abgeben. Innerhalb weniger Tage könnt ihr den fertigen Ausweis abholen. In den ersten beiden Wochen werden ca. einstündige Führungen für die Bibliotheksnutzung angeboten (Treffpunkt: Ausleihtheke), von denen man eine auf jeden Fall miterleben sollte. Wichtig für spätere Kurse: Teilnahmebescheinigung mitnehmen!
Die Nutzung der Bib ist selbstverständlich kostenlos. Vorausgesetzt ihr überschreitet nicht die Leihfrist. Um dem Vorzubeugen ist sogar eine Verlängerung der Leihfrist möglich.
Für die Bücherrückgabe außerhalb der Öffnungszeiten steht euch ein Postkasten am Eingang der Bib Tag und Nacht zur Verfügung.

Online-Fernleihe

Mit Hilfe der Online-Fernleihe können Benutzer der Universitätsbibliothek Koblenz-Landau Literatur, die nicht in der Bibliothek vorhanden ist, aus anderen Bibliotheken bestellen. Der Einstieg erfolgt über das persönliche Login in der Digitalen Bibliothek.
Dafür meldest du dich mit Bibliothekskennung und Bibliothekspasswort an. Für die Fernleihbestellung benötigst du eine Transaktionsnummer (TAN). Diese kannst du an der Ausleihtheke erwerben (Preis pro TAN: 1,50 €).

Web of Science

Dies ist ein Angebot der Unibibliothek, eine Schulung zum Science Citation Index Expanded (SCIE). Der SCIE ist ein Instrument zur Literaturrecherche bei naturwissenschaftlichen Zeitschriftenartikeln.
In einem 90-minütigen Kurs können effektive Suchmethoden erarbeitet werden, die Ihr vor allem im weiteren Verlauf des Studiums gut gebrauchen könnt.

Uni-Kino

Uni-Kino findet immer alle zwei Wochen dienstags um 21 Uhr in Hörsaal 1 statt, ab den Sommermonaten auf der Künstlerwiese zwischen Kunst und Hörsaal 1 und 2.
Das Kino Komitee freut sich immer über Neuzugänge. Wenn Du dienstagabends noch nix vor hast und wir dein Interesse geweckt haben, dann komm einfach ’ne halbe Stunde vor Filmstart vorbei und sprich uns an! Was sind Deine Aufgaben? Beim Auf- und Abbau sollte jeder helfen, je mehr wir sind desto besser für den Einzelnen. Wenn Du magst, kannst Du auch noch Süßigkeiten und Getränke verkaufen. Wer am Semesterende an unserer gemütlichen Auswahlsitzung teilnimmt, kann dann auch über die Filme im kommenden Semester mitentscheiden. Was erhältst Du dafür? Freien Eintritt, ein Getränk und Süßes. Komm doch einfach mal vorbei!!!

Uni-Mensa Landau

Das Essen an der Uni Landau ist ’ne runde Sache. Man erhält neben der obligatorischen Suppe, eine Auswahl an vegetarischen und fleischhaltigen Gerichten. Abschließend gibt es noch einen Nachtisch. Alternativ könnt ihr Euch auch an der Salatbar bedienen. Dort kannst du deinen Teller nach Belieben befüllen und bekommst ebenfalls Suppe, Nachtisch, sowie ein Brötchen (2,20€ für 500g).
Das Essen kostet für Studis gerade mal 2,20 €. Geöffnet ist die Mensa von 11.30 bis 13.30. Neben dem Campus kann man auch in der Bürgerstraße essen gehen. Wir haben zusätzlich noch eine Abendmensa am Campus, die von 17.30 bis 18.30 Uhr geöffnet ist (außer freitags).

Universitätsrechenzentrum (URZ) Landau

Für die Nutzungsberechtigung des Campusnetzes musst du dich zunächst mit dem Zettel, den du von der Fachschaft bekommen hast (der auch neben den unten beschriebenen Büro ausliegt) registrieren lassen. Die Räumlichkeiten befinden sich Richtung Mensa im roten Kellergang gegenüber der Aula. Hier kannst du dich schnell anmelden und bekommst in kürzester Zeit deine Benutzerkennung.
In diesem Gebäudeabschnitt befinden sich auch die PC-Räume, in denen du das Internet, Intranet und die Drucker nutzen darfst. Nähere Infos findest du unter: www.urz.uni-landau.de.
Um den Einstieg/Umgang mit Uni-Email-Adresse, Intranet für Lehrveranstaltungen, WLAN-Nutzung und studentische PC-Arbeitsplätze/Drucker zu erleichtern, werden zu Beginn des Semesters einige ca. einstündige Einführungskurse im PC-Raum angeboten.
Für zeitlich Verhinderte hier in Kürze die Würze: Sobald dein Account freigeschaltet ist, kannst du unter mail.uni-landau.de auch auf deine internen Emails zugreifen. Deine Mailadresse lautet wie deine Nutzerkennung+„@uni-landau.de“.
Auf das Intranet kann auch von außerhalb der Uni zugegriffen werden.

UWI-Grillfeier

Eigentlich ist es wie immer im Juli: Das Semester nähert sich dem Ende, letzte Hausarbeiten werden zusammengestückelt, Prüfungen stehen vor der Tür, in den Reisebüros herrscht Hochbetrieb und die sommerliche Schwüle hat Landau wieder mal fest in ihrem feuchtwarmen Würgegriff. Alles wie immer!?! Keineswegs! Die legendäre alljährliche Grillparty findet endlich wieder in Landau statt!
Warum du nächstes Mal auch dabei sein solltest:

  • Günstige Getränke und Special-Cocktails
  • Ein Büffet für den postalkoholischen Hunger
  • Eine hammergeile, einzigartige Location dank türkisch-deutscher Freundschaft (beim Fußballverein am Geothermiekraftwerk)
  • gute und abwechslungsreiche Musik
  • ein Fußballturnier bei jedem Wetter und attraktive Preise
  • Die unvergleichliche Partycrowd! Wenn jemand an der Uni weiß wie man feiert, dann die UWIs!

UWI-Partys

Die offiziellen UWI-Feten – ob im Colloseum, Logo oder in sonstigen Clubs ist eine weitere Strategie unserer Fachschaft Feierlaune und Kohle-Scheffeln unter einen Hut zu bringen. Das Partykomitee kümmert sich um alle Einzelheiten, ihr müsst nur noch Mundpropaganda betreiben und kräftig abfeiern. Deal!?! Die nächste Fete soll übrigens in wenigen Wochen stattfinden, also schön Ausschau nach den Flyern halten!!!

Weihnachtsfeier

Seid ihr dieses Jahr auch alle brav gewesen!?! Habt fleißig gelernt und nur Einsen geschrieben? Egal, wir nehmen alle! Traditionell findet die UWI-Weihnachtsfeier vor den „Weihnachtsferien“ statt. Doch lassen wir uns einfach überraschen was das Partykomitee dieses Jahr wieder auf Lager hat…

Vorlesung

Als Vorlesung bezeichnet man den Unterricht an Hochschulen. Sie werden von einem Professor oder Dozenten gehalten, von dessen Redegewandtheit der Geräuschpegel im Hörsaal maßgeblich abhängt. Zwischenfragen sind jederzeit erlaubt.

Vorlesungsbeginn (c.t. oder s.t.?)

Im deutschsprachigen Raum gibt es die akademische Viertel; das bedeutet, dass eine Vorlesung eine Viertelstunde nach dem offiziell im Vorlesungsverzeichnis angegebenen Zeitpunkt „cum tempore“ (abgekürzt c.t., lat.: mit Zeit) beginnt. Im Gegensatz hierzu kennzeichnet der Zusatz s.t. (sine tempore, lat.: ohne Zeit) einen Beginn der Vorlesung zur angegebenen vollen Stunde.

Wochenmarkt

Der Landauer Wochenmarkt findet zwei Mal die Woche immer Dienstag- und Samstagvormittag auf dem Rathausplatz oder, wenn der voll ist, auf dem Messplatz statt. Neben Blumen und Gemüse werden auch landwirtschaftliche Produkte der Region angeboten, immer frisch und an einigen Ständen auch in Bio-Qualität!